schwerte-moderation-headerslider-1

Schwerte Moderation in Aktion

schwerte-moderation-headerslider-2

Wir lieben Unterhaltung...

schwerte-moderation-bully-on-tour

Words are our profession...

schwerte-moderation-in-action-mit-gastmoderator-bjoern-thiele

Im Team mit unserem
Gastmoderator Björn Thiele

schwerte-moderation-oktoberfest-gespiegelt

Nicht nur im Oktober unterwegs...

Joerg-Sax

Für jeden Spaß zu haben...

Moderation Sportlerehrung Schwerte

Immer aktuell & schnell...

Ein wichtiger Tag…Eine ganz andere Moderation…

Foto Schwerte ModerationViele Moderationen hatte ich bis zum letzten Freitag schon erlebt, lustig, unterhaltsam, sehr viel Musik, einfach gute Laune den Gästen einer Veranstaltung verschaffen. Politische Diskussionen waren dabei, Wahlpartys, Auszeichnungen, Preisübergaben und andere Themengebiete.

Aber an diesem Freitag war in Halle 3 der Rohrmeisterei Schwerte doch alles anders. Es ging um Trauer und wie man sie begleiten kann, eben darum Menschen in Trauer nicht alleine zu lassen, so dass sie durch ihre Trauer nicht krank werden. Es war der Fachkongress des Schwerter „Leuchtturm e.V.“, der erstmals in Schwerte stattgefunden hat.

Ein schweres Thema und dabei kamen auch eigene Erinnerungen hoch. Insgesamt 5 Fachvorträge durch im Bereich der Trauerarbeit bekannte Referentinnen und eine hochkarätig besetzte Podiumsdiskussion u.a. mit dem Bundestagsabgeordneten Oliver Kacmarek (SPD), einem Bestatter, einem Pastor, einem Schulleiter, einer Ärztin aus dem Lebenszentrum Unna-Königsborn sowie einer Vertreterin aus dem Vorstand der Karl-Bröcker-Stiftung, stellten sich den berechtigten Fragen aus dem Publikum.

Foto Michael Störmer

Foto Michael Störmer-Teilnehmer Podiumsdiskussion

Die wohl wichtigste Frage war dabei, wie die Politik eine professionelle Trauerbegleitung unterstützen kann, denn Krankenkassen zahlen ja bekanntlich nur bei einem Krankheitsbild.

Wünschenswert wäre aber, wenn im Rahmen der Prophylaxe z.B. eine durch Trauer entstehende Depression vermieden werden könnte.

Foto Michael Störmer

Foto Michael Störmer-Regenbogenbunter Sarg

In Halle 2  des Veranstaltungsortes „Rohrmeisterei Schwerte“, stand ein Sarg, der mit bunten Farben bemalt werden konnte.

Jeder durfte darauf seine Gedanken zum Tod in Bildern farbenfroh ausdrücken.

So entstand am Ende ein Unikat, welches nicht düster oder dunkel wirkte, nein, man bekam einen ganz anderen Blick auf eine Bestattung und das damit verbundene Leid.

Foto Michael Störmer

Foto Michael Störmer

Es war eine meiner schwersten Moderationen. Mehr möchte ich gar nicht dazu schreiben.

Die „Dance Kids“ und die „Jam Stylez Crew“ der Schwerter Tanzschule Thiele sorgten für eine durchaus zum Thema passende Abwechslung, denn Tanz und Spielen wird u.a. in der Trauerarbeit eingesetzt.

„That’s it- JugendTrau_Art“, eine Hip Hop Tanzformation, präsentiert von Carolin Stark aus Dorstfeld, sorgten für eine weitere angenehmen Pause zwischen der einzelnen Vorträgen.

Foto Michael Störmer-Stefan Bauer & Band

Foto Michael Störmer-Stefan Bauer & Band

Am Ende des Tages gab es dann eine Benefizkonzert „Ein Lied für Dich“ von Stefan Bauer, Daniel Schlep, Andreas Engelkenmeier, Marco Aufmhof und Mario Martini.

Der Erlös des Konzert war für den „Leuchtturm“ bestimmt, dessen Leuchtfeuer Stefan Bauer seit vielen Jahren ist. Seine CD trägt den Titel „Sieben Gesichter der Angst“

Foto Michael Störmer-Walburga Schnock-Störmer und Jörg Przystow

Foto Michael Störmer- Walburga Schnock-Störmer & Jörg

Danke nochmals an die Veranstalterin Walburga Schnock-Störmer für die Hilfe bei der Moderationsvorbereitung.

Es war ein besonderer Tag, der sicher nachhaltig wirkt…

 

Bilder gibt es in den nächsten Tagen direkt hier: „Leuchtturm e.V.“

Moderation beim Leuchtturm Kongress

REGENBOGENBUNT

Professionelle Trauerbegleitung als bedeutsame Brücke zwischen Jugendhilfe, Beratung, Seelsorge, Bildung und Gesundheitsfürsorge… (Zitat Homepage Leuchturm e.V.)

Am Freitag, 18.11.2016, geschieht etwas Großes in der Schwerter Rohrmeisterei an der Ruhrstraße 20. Der Leuchtturm e.V. Schwerte (Beratungszentrum für trauernde Kinder, Jugendliche und Familien) lädt nämlich ein zu einem Fachkongress und am Ende der wichtigen Themen steht ein Benefizkonzert von bekannten Schwerter Musikern. „Stefan Bauer & Band“, haben bereits in Schwerte, aber auch in den Nachbarstädten für ein volles Haus gesorgt haben. Konzerte geben die Jungs aber eher selten. Ihre Musik ist etwas besonderes. Dazu ist Bandmitglied Stefan Bauer ein Mensch, der sich einbringt, denn der Begriff der ehrenamtlichen Unterstützung, ist für ihn gelebtes Tun für Menschen, denen es nicht so gut geht. Seine Musikerfreunde musste er deshalb nicht erst überreden, sie waren sofort dabei.

Der Fachkongress wird um 15 Uhr mit einer Tanzeinlage und den anschließenden Grußwörtern von Bürgermeister Heinrich Böckelühr und Kreisdirektor Dr. Thomas Wilk eröffnet. Beide sind auch die Schirmherren der gesamten Veranstaltung.

Dann folgen bis 18:30 Uhr Fachvorträge, Interviews und Podiumsdiskussionen mit hochkarätigen Referenten. Am Ende dieser wichtigen Themen rund um Kinder, steht dann ab 20 Uhr alles unter dem Motto „Ein Lied für Dich!“ Stefan Bauer & Band stehen dann auf der Bühne in Halle 3 der Rohrmeisterei.

stefan-bauer-u-band

Stefan Bauer & Band (Foto Katrin Bauer)

Rohrmeisterei | 18.11.2016 | 19:30Uhr Einlass | 7 € VVK + 9 € AK
Dazu aus dem Facebook-Profil von Stefan Bauer & Band:
„Als Botschafter des Leuchtturm e.V. ist es für mich eine große Freude, dass meine Jungs und ich eines unser seltenen Bandkonzerte geben. Bitte unterstützt den Leuchtturm und seid dabei! Es ist Musik zum Genießen und Gutes tun!
SIEBEN GESICHTER DER ANGST ist mein neues Album, welches bei RETTER DES ROCK RECORDS erschienen ist. Ich spiele die Songs des Albums und andere, sehr alte Stücke nur für euch. Roh. Live.“

jp-logo-mit-schriftModerativ wird der gesamte Tag durch Walburga Schnock-Störmer (u.a. Leiterin Leuchtturm e.V.) und Jörg Przystow (Schwerte-Moderation) begleitet.

Unterstützen auch Sie die Arbeit von „Leuchturm e.V.“ und besuchen Sie das Konzert der besonderen Art!

Hier noch mal ein allgemeiner Infolink!

Hier Informationen über Stefan Bauer Musik!

GWG Oktoberfest ein Erfolg

Oktoberfest der GWG 2016-Vorstand und Bürgermeister H. Böckelühr

O’zapft is! Bürgermeister Heinrich Böckelühr, Margret Wilkes, Ralf Grobe u. Jürgen Tekhaus (GWG) – Foto „Manu“ Schwerte

Wenn eine -Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft-, kurz in dem Fall „GWG“ genannt, alle Mieter und Bauherren einlädt, die irgendwann einmal genau mit dieser Genossenschaft zu tun haben oder hatten, dann ist das an sich schon sicher eher nicht normal. Die „GWG Schwerte“ tut dies aber und das schon bereits zum dritten Mal. „Warum das Geld in teure Werbung stecken, da geben wir es lieber u.a. auf dem Weg direkt an unsere Mieter“- so Ralf Grobe, Vorstand der Genossenschaft, mit Dienstsitz in der Rathausstraße. Eine gute Entscheidung, fanden die Mieter und kamen in großer Zahl ins sonnige Ergster Bürgerbad.

Die Festwiese im Schwerter Elsebad

Die Elsebad Wies’n… – Foto „Manu“ Schwerte

Das Oktoberfest der „GWG“, zur gleichen Zeit, wo auch das große Vorbild in München stattfindet, hat einfach in diesem Jahr nochmals eine Steigerung erfahren. Die Liegewiesen im Schwerter Elsebad wurden durch Susanne Risse (Getränke Risse) und ihrem Team liebevoll mit tagelanger Vorarbeit so ansprechend hergerichtet, dass man wirklich glauben konnte, es ist der kleine Bruder des großen Festes in Bayern.

Zapfteam Oktoberfest GWG 2016

Foto Schwerte Moderation

Lebkuchenherzen mit Liebesbotschaften überall in den Zelten, beleuchtete Bäume mit tollen Lichtwechseln, Bierkrüge gezapft vom diesmal komplett weiblichen Zapfteam um Ulla, die man einfach in Schwerte kennen muss, Leckereien vom Grill frisch zubereitet, Cocktails dazu und noch viel viel mehr an essbarer Dekoration. Diese durfte sogar mitgenommen werden, auch dafür waren extra Körbe und Kisten vorbereitet. Es wurde einfach an alles gedacht, da ist der stündlich fahrende Bus-Shuttle-Service fast schon selbstverständlich.

Der Mann im Himmel musste ein „GWG-ler“ sein, denn das Wetter passte, anders als vor zwei Jahren, als es heftig geregnet hat und die Besucher im Matsch versunken sind.

Ryan Schubert mit Moderator Jörg

Ryan Schubert (12)-Schwertes „STAR“-Teilnehmer 2016 – Foto „Manu“ Schwerte

Das Bühnenprogramm war für so ein Fest bestens ausgelegt und der Stimmungsbogen steigerte sich vom jüngsten „STAR“- Teilnehmer (Schwerter Talente AufRuf) des diesjährigen Pannekaukenfestes, dem 12-jährigen Ryan Schubert, über das ebenfalls dort teilgenommene Duo „Same Degree“, mit Denise Rech & Sandra Brown, bis zur Jens Dreesmann Band, die wirklich alle von den Bänken holte.

"Same Degree"

Sandra Brown & Denise Rech „Same Degree“ Foto „Manu“ Schwerte

 

 

 

 

 

 

 

 

Da die „GWG“ den Talentwettbewerb im Rahmen des Pannekaukenfestes sponsert, entschied man sich kurzerhand dazu zwei Teilnehmer beim Oktoberfest auftreten zu lassen, natürlich auch gegen eine kleine Gage, um den erhaltenen Preis beim „STAR“  noch etwas  aufzuwerten. Ryan Schubert wurde vom Duo „Same Degree“ spontan mit in einen Song eingebunden, ohne Probe und wahrscheinlich deshalb auch auf Anhieb richtig klasse. Ein junger Mensch, der sich in seiner Musik wiederfindet.

Jens Dreesmann Band

Jens Dreesmann Band – Foto „Manu“ Schwerte

Anzumerken ist noch, dass die Jens Dreesmann Band so eine enorme Bandbreite an Songs vorbereitet hatte, was dankbare Begeisterung mit Applaus der Gäste bedeutete. Von den typischen Oktoberfest-Mitsing-Songs, bis hin zu Chart Hits und auch Ausflüge zu den Klassikern einer jeden Party, war wirklich alles dabei. Prädikat Empfehlenswert!

Ski-Wettbewerb mit Ratsmitgliedern und Bürgermeister

Ski-Wettbewerb auf Rasen… – Foto „Manu“ Schwerte

Vorher versuchten vier spontan durch die Moderatoren von „BP“ zusammengestellte Gruppen aus Rat, Stadtverwaltung, Mietern und Gästen, auf extra angefertigten Skiern auf der Rasenfläche einen Parcours zu bewältigen. Einfach war das nicht, aber u.a. Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr machte dabei eine gute sportliche Figur.

Als Preise winkten Naturalien, wie Kartoffeln und Äpfel, dazu ein gemeinsames Getränk nach fairem Wettbewerb. „Es wird spätestens in zwei Jahren eine weitere Wiederholung geben!“– so Jürgen Tekhaus und Ralf Grobe (Vorstand) unisono.

Die Moderatoren Jörg & Lothar...Dirndl gefällig?

Das Moderatoren-Duo Jörg & Lothar – Foto „Manu“ Schwerte

Schon während der Veranstaltung konnte man auf der Bühne tolle Bilder der Schwerter Fotografin Manuela „Manu“ Schwerte sehen. Die Fotografin hatte den Blick für den entscheidenden Moment und so entstanden wunderschöne Erinnerungen.

Klick zur Fotostrecke!

Das war das Pannekaukenfest 2016

ruhr-nachrichten-v-13-09-2016-wolfgang-in600

Ruhr Nachrichten v. 13.09.2016

Rund 20 Stunden Bühnenprogramm liegen hinter Gastmoderator Björn Thiele und Jörg Przystow. Es war anstrengend, aber es hat Spaß gemacht die vielen Besucher mit ganz unterschiedlichen Musikrichtungen zu unterhalten.

ruhr-nachrichten-v-12-09-2016-zum-star-sieger-in600

Ruhr Nachrichten v. 12.09.2016 Siegerin Gabriela Kyerematang aus Dortmund

ruhr-nachrichten-v-13-09-2016-starbild-mit-bjoern-in600

Ruhr Nachrichten v. 13.09.2016

Alles hat geklappt, abgesehen von einem Stromausfall gleich zu Beginn… Doch die vielen Helfer hatten auch das Problem schnell im Griff. Bühnentechniker Marcus Schröer raste, schaute, steckte, drückte, prüfte, tat einfach alles erdenklich mögliche, bis er den Fehler gefunden hatte und los ging es. „Live ist eben Live, da kann man nicht, wie im Fernsehen, hinterher schneiden…“- so Jörg P.

ruhr-nachrichten-v-12-09-2016-zum-star-in600

Ruhr Nachrichten v. 12.09.2016

Herausragend war u.a. auch der diesjährige Talentwettbewerb „STAR“ (Schwerter Talente AufRuf), bei dem es reichlich Bargeldpreise, neben Sachgeschenken der Firma Getränke Risse (Wochenendreise), Radeberger Gruppe (Erlebnistag) und der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft (GWG) gab.

Für den 1. Platz, den Gabriela Kyerematang (17) aus Dortmund erzielte, wurden doch glatt 400,- € gemeinsam von den Ruhr Nachrichten und dem Veranstalter Hanseverein Schwerte gesponsert.

 

Der 2. Platz, der an den 12-jährigen Ryan Schubert aus Schwerte ging, hatte eine dicke Anzahlung von 300,- € vom Schwerter Zweiradfachgeschäft Markgraf für ein neues Rad im Umschlag. Zusätzlich bekam Ryan von der GWG einen bezahlten Auftritt bei deren Oktoberfest geschenkt. Die Besucher des bevorstehenden Festes dürfen schon mal gespannt sein, was dieser junge Mann drauf hat…

Philipp Müller (21) aus Dortmund, 3. Platz, verzauberte die Jury mit seiner „Loop-Station“. (Gesang, eine Gitarre, zwei Mikrofone und Fußpedale) und am Ende kam ein mehrstimmiger Gesang mit auf diesem Weg selbst geschaffenem Chor heraus, mit einer brillanten Stimme. Philipp sorgte für Erstaunen auf dem gefüllten Schwerter Marktplatz und auch bei den Moderatoren.

Auch das Duo „Same Degree, 4. Platz (Denise Rech & Sandra Braun aus Dortmund), bekam einen Sonderpreis. Die beiden Teilnehmerinnen wurden ebenfalls spontan von der GWG zum Oktoberfest eingeladen und erhalten für ihren Auftritt eine Gage. Dazu gab es einen Gutschein für ein bekanntes Musikhaus über 250,- €. So reihte sich tatsächlich für jeden der 9 Teilnehmer Preis an Preis und alle strahlten, denn damit hatte keiner in dem Umfang gerechnet.

Jo Marie Dominiak, Olli Heinze & Band (Stefan Bauer/ Daniel Schlep), „The PackAge“ und „The Gentlemen of Groove“, sorgten am Samstag für einen schönen Stimmungsbogen der unterschiedlichsten Musikrichtungen auf der großen Marktplatzbühne.

ruhr-nachrichten-v-12-09-2016-1-in600

Ruhr Nachrichten v. 12.09.2016

Was wäre Schwerte ohne die sympathischen Jung’s der „SOP“, der Schwerter Operettenbühne, die am Pannekauken-Sonntag dran waren. Es waren genau 56 Kostümwechsel und wieder einmal schlüpften sie in die unterschiedlichsten Rollen von Musikern aus längst vergangener Zeit unter dem Motto „Fahrende Musikanten“. Diese Leistung gehört einfach mal in eine entsprechende Fernsehsendung, denn die Mitglieder der „SOP“ singen nämlich alle live, heutzutage bekommt man das viel zu selten noch zu sehen bzw. zu hören. Also Fernsehsender, holt euch doch mal diese tolle Truppe vor die Kamera. Die Einschaltquoten werden in die Höhe schießen. Garantiert!

ruhr-nachrichten-v-13-09-2016-verleihung-pkf-in600

Ruhr Nachrichten v. 13.09.2016

In diesem Jahr ging der Wanderpreis „Pannekaukenfrau“, geschmiedet aus echtem Stahl und 6,4 kg schwer, an einen Bürger aus dem Ortsteil Westhofen. Lothar Meißgeier engagiert sich seit vielen Jahren und macht selten auf sich aufmerksam. Genau dafür ist dieser Preis gedacht. Menschen zu ehren, die sich in der Gesellschaft einbringen und dies auf freiwillider Basis, also im Ehrenamt.

 

ruhr-nachrichten-v-13-09-2016-in600

Ruhr Nachrichten v. 13.09.2016

Eigentlich war für jeden Geschmack etwas dabei. Da wir sensationell gut von den Schwerter Ruhr Nachrichten und dem Blickwinkel-Schwerte sowohl mit vielen Bildern und Videos, als auch mit schönen Artikeln begleitet wurden, möchten wir an dieser Stelle gerne darauf verweisen und wünschen Ihnen bei der Betrachtung viel Freude.

Wir sagen DANKE an Christel Radix, Manuela Schwerte, Bernd Paulitschke, Heiko Mühlbauer und Ingo Rous!
Die Moderatoren

Foto Ingo Rous Blickwinkel-Schwerte

ruhr-nachrichten-v-12-09-2016-kommentar-heiko-m-in600

Ruhr Nachrichten Redaktionsleiter Heiko Mühlbauer v. 12.09.2016

Hier nun für Sie die verschiedensten Klicks zu reichlich Informationen und zahlreichen Bildern:

 

Blickwinkel zum Start des Festes

 

Blickwinkel zum Samstagabend

 

Blickwinkel zur Verleihung der Pannekaukenfrau

 

Blickwinkel zum Sonntagnachmittag

 

Blickwinkel zum verkaufsoffenen Sonntag

 

Schwerter Ruhrnachrichten 

 

Fotostrecke Bernd Paulitschke Samstag Teil 1

 

Fotostrecke Bernd Paulitschke Samstag Teil 2

 

Fotostrecke Bernd Paulitschke Sonntag

 

Seite 1 von 4512345...102030...Letzte »