Pannekaukenfest ist Besuchermagnet

Foto Bernd Paulitschke- Ruhr Nachrichten SchwerteBesser hätte es nicht laufen können, denn das Wetter spielte bestens mit. An beiden Veranstaltungstagen kein Regen, ein nur leicht bedeckter Himmel und sogar über Stunden kam teilweise die Sonne durch. Tausende Besucher strömten nur so auf den Marktplatz und in die Innenstadt.

Gestartet wurde pünktlich zum Glockenschlag der St. Viktor Kirche um 12 Uhr mit dem traditionellen Fassanstich und der Eröffnungsrede durch Schwertes Bürgermeister Heinrich Böckelühr. Er hatte zur Überraschung aller Ehrenamtler des Hansevereins, die das größte Volksfest der Stadt geplant und organisiert hatten, mehrere T-Shirts mit dem Schwerte Logo als Geschenk mitgebracht. Damit wurden sofort alle Helfer ausgestattet. Ein Zeichen und eine Wertschätzung für die unentgeltlich geleistete Arbeit.

Neu im Team war Björn Thiele als Gastmoderator, der über zwei Tage einen richtig guten Job am Mikro zeigte und Gefallen am 20-stündigen Bühnenprogramm fand. „So hektisch und in der Fülle an Programmpunkten hatte ich es mir vorher nicht vorgestellt, aber es war klasse, zwischendurch improvisieren zu müssen, eben alles LIVE!“- so Björns Fazit.

Dann ging es um 13.30 Uhr zur Sache. 8 vorher ausgewählte Musiktalente präsentierten sich der 6-köpfigen Jury (Michael Grimm, Lothar Baltrusch, Marc Fröhling, Stefan Bauer, Michael Blaschke und Jutta Matschi).

„Das ist echt der Hammer, was Schwerte hier für ein Podium bietet, um Talente zu fördern!“- so ein Besucher aus Hamm, der extra zum Wettbewerb angereist war. Unter Applaus der Besucher präsentierten alle Teilnehmer zwei Songs und dann zog sich die Jury zur Beratung zurück. Punkte wurden addiert und dann stand Schwertes neuer S.T.A.R. 2014 fest.

Bildrechte Bernd Paulitschke (Ruhr Nachrichten Schwerte)

Siegerin Helen Deifuß- Foto Bernd Paulitschke (RN)

Helen Deifuß gewann mit Abstand zum 2. Platz, Ella Kucza, die mit ihrer Gitarre und dem „Cup- Song“ brilliert hatte und selbst die Jury in Erstaunen versetzte. Die gefühlvolle Stimme von Helen Deifuß die sich extra zwei sehr ruhige Songs („Hello“ und I won’t let you go“) ausgesucht hatte, brachte dann aber doch den Vorsprung in den Punkten. Den 3. Platz belegte Lucia Carogioiello, die u.a. „Atemlos“ von Helene Fischer performte.

Bildrechte BP

2. Siegerin Ella Kucza

Aber auch die anderen Teilnehmer (wir berichteten bereits im Vorfeld), teilweise Solo, teilweise als Trio oder komplette Band, hatten sich hervorragend vorbereitet und so war für jeden Geschmack im Publikum eine Musikrichtung dabei.

Alle haben natürlich live gesungen und zum Teil sich selbst auf einem Instrument begleitet und das macht den Schwerter Talente AufRuf eigentlich so einzigartig, dazu bewertet die Jury alle Darbietungen in einem ordentlichen, fachlich-sachlichen und immer freundlichen Ton.

Am Ende gab es 300,- € Bargeld (Ruhr Nachrichten) für die Siegerin und ein neues Fahrrad (Fa. Markgraf) für die 2. Siegerin und beide freuten sich riesig.

Die anderen Teilnehmer bekamen hochwertige Mikrofone (GWG Schwerte u. ein privater Sponsor), BVB V.I.P.- Karten (Brauerei Brinkhoffs), 150,- € Bargeld (Fa. Volvo Pütter), einen Reisegutschein (Fa. Quecke), Konzertkarten (Getränke Risse) und sogar einen Fernseher (Fa. Video Schmidt) als Preise geschenkt. Zufriedenheit also bei allen Teilnehmern.

DreamTeam-Foto Bildrechte René Casult über FacebookDirekt im Anschluss an den Wettbewerb zeigte Helene Hülsmeyer, Vorjahreszweite beim STAR-Wettbewerb, was sie am Keyboard kann und präsentierte dazu ihre wunderbare Stimme. So kam ein wenig Ruhe auf den Marktplatz, bevor das „DreamTeam“ (Jens Dreesmann, Uli Kramm und Joana Toader) Musik vom Allerfeinsten mitgebracht hatten. Das kam schon richtig gut beim Publikum an und Sängerin Joana war extra aus Hamburg angereist.

Foto Reinhard Schmitz- Ruhr Nachrichten SchwerteAufheizen war danach angesagt, denn der TopAct stand bevor. Das zur Zeit wohl verrückteste Trio der Hansestadt Schwerte betrat die Bühne. „Ringo Eisenherz, „Dr. G. Punkt & Michael G. Roove“, skurile Outfits und überhaupt ein wenig anders… begeisterten mit Deutschem Schlager und hatten sofort den Marktplatz im Griff. Als Überraschungsgast kam Andreas Gaballier plötzlich noch hinzu (Parodie) und eine Junggesellin im Dirndl wurde mit samt ihren Freundinnen kurzerhand auf die Bühne geholt, um mit dem Akkordeonmann zu tanzen. Zur Belohnung gab es Freikarten für ein Musikkonzert am 31.10.2014 in der Rohrmeisterei.

Foto Reinhard Schmitz- Ruhr Nachrichten SchwerteGegen 20:45 Uhr, mit nur 15 Minuten Verspätung, betraten die Väter des Rock und Pop die Bühne. 32 Jahre „Halber Liter“ gab sich die Ehre und gleich beim ersten Song klatschte und sang Schwerte sofort mit.

So ging es weiter bis zur Pause, in der plötzlich ein gewisser Herr „Horst Schlämmar“ aus Fröndenbroich den Moderatoren ins Wort fiel und „Atemlos“ von Helene Fischer sang. Zahnprothese und leichtes Alkoholparfüm, Handtäschken und Columbomantel und als er dann noch Schwertes stellv. Bürgermeister Jürgen Paul vernatzte, waren die Besucher aus dem Häuschen.

Drummer "Halber Liter"- Bildrechte BPNach der Pause gab „Halber Liter“ Vollgas und der Drummer der Band zeigte ein nicht mehr aufhören wollendes Schlagzeugsolo, was selbst anwesende Musiker im Publikum so noch nicht gesehen hatten. Ein perfekter erster Veranstaltungstag ging um genau 00 Uhr zu Ende.

Foto Reinhard Schmitz-Ruhr Nachrichten Schwerte

 

 

 

 

 

 

Nach einer kurzen Nacht ging es gleich am Sonntagmittag weiter. Nach einer in Stimmung bringenden Tanzeinlage der Schwerter Tanzschule Thiele, wurde die eiserne und handgeschmiedete Pannekaukenfrau zum 5. Mal verliehen. Sie zeichnet eine Bürgerin oder einen Bürger aus, der im Ehrenamt Jahr für Jahr tätig ist und so für unser aller Allgemeinwohl oftmals im Stillen aktiv ist. In diesem Jahr ging der Wanderpreis an Frau Erika Neviandt-Neumann, die in Schwerte die Kunstmeile in der Altstadt jedes Jahr organisiert.

Im Anschluss präsentierte sich auf der Bühne die neue Rettungshundestaffel des DRK und erklärte anhand der mitgebrachten, verschiedenen Hunderassen, in welche Einsätze die Spezialhunde gebracht werden und dann häufig noch Menschenleben retten können.

Nochmals präsentierte dann Schwertes neuer „STAR“ ihre beiden Siegerlieder und Helen Deifuß machte es noch mal einen Hauch besser als beim Wettbewerb. Sie performte wundervoll ihre gefühlvollen Lieder und der mittlerweile wieder proppenvolle Marktplatz applaudierte anhaltend.

Freiklang-Bildrechte BP„Freiklang“ war nun angesagt und Sarah Bruns, Martin Haupt und Peter Müller lieferten ordentlich ab, allein mit dem spanischen Kisteninstrument (Cajon) und einer Akustikgitarre.

Ein sehr unterschiedliches Musikset führte direkt zu Buchungsanfragen, die ausgewählten Titel kamen offenbar gut an beim Publikum.

Teil der Schwerter Operettenbühne- Bildrechte BPNach weiteren Interviews und kaum noch zu zählenden Gutscheinen, die die Moderatoren unter die Besucher brachten (…man musste nur kleine, aber feine Fragen zur Hansestadt Schwerte beantworten…) kamen endlich die beliebten Jungs von der Schwerter Operettenbühne. Doch der Direktor selbst, Gunther Gerke, fehlte aufgrund einer noch am Samstagabend durchgeführten Operation in einer Bochumer Spezialklinik. An einen Auftritt war somit nicht zudenken. Seine Freunde machten es aber perfekt auch ohne ihren „Gunthi“ und das Publikum schickte Applaus ans Krankenbett, so dass es ihm auch mittlerweile schon wieder richtig gut geht.

Foto Reinhard Schmitz-Ruhr Nachrichten SchwerteAn beiden Tagen fand auf dem Wuckenhof wieder der Mittelaltermarkt statt, den Anja und Norbert Schwarz mühevoll organisiert hatten.

Ein erfolgreiches Pannekaukenfest 2014 erreichte dann am Sonntagabend gegen 18 Uhr seinen Abschluss und die ersten Gespräche für die Planung 2015 wurden direkt beim Abbau schon wieder geführt…

Der Hanseverein Schwerte und der Arbeitskreis des größten Volksfestes in der Ruhrstadt bedanken sich bei allen Besuchern, denn dadurch erfährt dieses Fest die Unterstützung, die für die Umsetzung einer neuen Planung benötigt wird.

Unser Dank geht auch an die Fotografen Bernd Paulitschke und Reinhard Schmitz von den Schwerter Ruhr Nachrichten. Die Fotos sind mit einem direkten Link zur Fotostrecke der Tageszeitung verbunden, da dort alle Urheberrechte liegen!

DANKE auch an die Firma Ralf Burzan (Marcus Schroer/ Stefan Sasse), die für den hervorragenden Ton und das gute Bühnenlicht gesorgt hat!

(Hinweis: Unsere Fotostrecke wird über die gesamte Woche nach und nach ergänzt!)

Fotolia_Fotosymbol-150

Klick zur BP Fotostrecke!- Klickbild © Fotolia.com by djdarkflower

Ruhr Nachrichten-Klickbild © Fotolia.com by mhp

Blickwinkel-Schwerte.de-Klickbild © Fotolia.com by mhp

Ein Kommentar zu “Pannekaukenfest ist Besuchermagnet

  1. Kriesten, Jutta

    Hallo Jörg,
    SUPER BILDER!!!
    Danke für das tolle Programm – und Wolfgang hat es unglaublich viel Spaß gemacht,
    mit Euch zu arbeiten (er sagt gerade, er hofft, dass er Euch nicht zu sehr auf den „Sack“
    gegangen ist…) ;-)).
    Wir freuen uns jedenfalls schon auf ein nächstes Mal!
    Liebe Grüße Jutta und Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.