Schicht 16 spendet für das Pannekaukenfest 2015

Als am Sonntagnachmittag das 17. Pannekaukenfest zu Ende ging, wurden die Organisatoren vom Hanseverein und vom dazugehörigen Arbeitskreis des zweitägigen größten Volksfestes der Stadt überrascht.

Bildrechte Schicht 16

Heltmut Echkardt (Mitte) übergibt die Spende

Schicht 16, ein bekanntermaßen sehr aktives Schicht von den freundlichen Nachbarn der Schwerterheide, kam auf die Bühne und übergab an Organisationsleiter Thomas Buhl 250,- € Bargeld. Das Geld stammte aus dem Verkauf der erstmals durch Schicht 16 selbst kreierten Pannekaukenfrau aus Spekulatius. „Wir wollen euer großes ehrenamtliches Engagement durch diese Geste deutlich unterstützen!“- so der amtierende Schichtmeister Helmut Eckhardt .

Pannekaukenfrau-gebacken-Bildrechte Schicht 16 und Blickwinkel-Schwerte.de

Spekulatius Pannekaukenfrau

Die von einem Holzschnitzer entworfene Form wurde vom ehemaligen und leider bereits verstorbenen Oberschichtmeister Karl Ewald zur Verfügung gestellt und 209 Pannekaukenfrauen erblickten dadurch das Licht der Welt und wurden am vergangenen Wochenende auf dem Marktplatz verkauft.

Maßgeblich an der Umsetzung der Aktion beteiligt waren Marion Günther und Norbert Scheibel, natürlich unterstützt von vielen fleißigen Händen aus dem Schicht 16, die zu ihrem 30. Schichtjubiläum diese tolle Idee hatten.

Die nächste Überraschung kam gleich hinterher. Beim bevorstehenden Weihnachtsmarkt Bürger für Bürger, der jedes Jahr auf dem Wuckenhof stattfindet, wollen die fleißigen Schichtmitglieder ihren Verkauf der leckeren Spekulatius wiederholen und auch diesen Erlös für die Planungen und Umsetzungen des 18. Pannekaukenfestes 2015 zur Verfügung stellen.

„Das ist wirklich eine faustdicke Überraschung!“- so Thomas Buhl, der bei der Geldübergabe sichtlich ergriffen wirkte, denn das hatte es so unmittelbar nach einem Fest noch nicht gegeben.

Man sieht aber daran, Schwerter schätzen es, wenn sich andere Menschen für das Allgemeinwohl einsetzen und dies mit teilweise hohem Freizeitaufwand, bis dann ein Fest dieser Größe tatsächlich starten kann.

Wer Lust bekommen hat im Hanseverein mitzuwirken oder auch nur im Arbeitskreis des nächsten Festes, der kann sich unter Vorstand@Hansevereinschwerte.de gerne melden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.