Geschafft! Fast 16.000,- € für Vietnam!

Bildrechte Ruhr Nachrichten- Peter Bandermann

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Knapp ein Jahr ist es her und wer hätte wirklich daran geglaubt, dass es ein solcher Erfolg für die Menschen in notleidenden Ländern dieser Welt wird. „Way to Huyen“– die Geschichte eines Patenkindes, dass Lothar seit längerer Zeit über World Vision unterstützt.

Monatliche Zahlungen waren ihm aber nicht genug, es sollte eine größere Aktion, ja ein echtes Projekt werden. Aufsehen erregen, aber eben für die Menschen, die Kinder im fernen Vietnam.

Das man sich dabei natürlich auch irgendwie in den Focus der Presse stellen muss, gehört dazu, denn sonst bewegt sich ja nichts. Der Sache an sich ein Gesicht geben, egal was vielleicht so mancher hinter vorgehaltener Hand darüber denken mag.

Leicht ist etwas anderes. Reden, reden und reden, aber am Ende nicht aktiv werden, um das Ziel zu erreichen, ein oftmals eher beobachtetes Verhalten. Lothar sammelte das Geld, unterstützt von vielen Helfern, die zu Freunden geworden sind und statt es via Banküberweisung oder per Flugreise in das Dorf von Huyen zu bringen, wurde eine Abenteuerreise geplant, auf der ihn drei ebenso mutig-engagierte Begleiter gemeinsam ans Ziel bringen (Andreas Hülsmann, Patrick Lynen, Hans-Jürgen Weigt).

8 Wochen auf dem Mopped, 15 000 Kilometer abreißen und statt auf die bisher hin und wieder übersandten Bilder des Patenkindes zu schauen, wird das Mädchen in Vietnam vor ihm stehen.

Durch Menschen die MACHEN, wurde und wird im Leben etwas bewegt. Kritisch sein und hinterfragen, ausdrücklich gewünscht, ebenso die Mitarbeit in diesem Projekt oder anderen ehrenamtlichen Themen, die „BP“ gemeinsam unterstützen.

Klick zur Fotostrecke von Norbert Sokol!-Klickbild © Fotolia.com by djdarkflower

© Fotolia.com by Doc Raabe

Bühnenteam Pannekaukenfest gibt schon Gas…

Kein Stillstand, die Vorbereitungen zum diesjährigen Pannekaukenfest am 14. und 15. September 2013 lassen keine Planungspausen zu.

Neu ist dabei, dass Thomas Buhl als verantwortlicher Leiter des Arbeitskreises, eine Änderung der Organisation der ehrenamtlich tätigen Mitstreiter vorgenommen hat.

Die Planungen rund um Schwertes größtes Volksfest mit immer noch freiem Eintritt, wurde in verschiedene Abteilungen, wie z.B. Versorgung, Genehmigungen, Anträge, Stellflächen usw. und natürlich auch in den Abschnitt Bühne und Bühnenprogramm aufgeteilt. Mit der wichtigste Bereich, denn damit soll der Marktplatz wieder möglichst komplett gefüllt werden.

© Fotolia.com by Daniel Ernst

Nur durch den Getränkeumsatz kann das 16. Pannekaukenfest weiter kostenfrei angeboten bzw. überhaupt mit „Bühnen-Leben“ gefüllt werden. Effizientes Arbeiten hat bereits erste Erfolge dieser neuen Arbeitsaufstellung gebracht. Das Bühnenteam, bestehend aus Sabine Holzhausen, Kerstin und Lothar Baltrusch sowie Jörg Przystow, konnte bereits alle Musiker- und Künstlerverträge unter Dach und Fach bringen.

Dabei wurde diesmal nur auf Schwerter Musiker zurückgegriffen, denn das Pannekaukenfest identifiziert sich wie keine andere Veranstaltung mit der Hansestadt an der Ruhr. „Für jeden Geschmack ist eine Musikrichtung dabei…- die Gagen sind vereinbart, Verträge formuliert, die auch schon der Vorstand des Hansevereins nach wirtschaftlicher Prüfung absegnete.“- so das Team.

Wer dabei ist, wird noch nicht verraten, denn die Spannung soll sich ja noch aufbauen. Nur so viel: Es wird Überraschungen geben!

STAR“, der ebenfalls neue Schwerter-Talente-Auf-Ruf, richtet sich an jeden Interessierten, der vielleicht erstmals auf einer großen Bühne sein Können zeigen möchte. Zaubern, Comedy, Akrobatik und natürlich auch wie in den Vorjahren der Gesang, bilden die Gruppen, für die man sich bewerben kann:

Schwertes-STAR(at)Email.de

Sabine Holzhausen, die bei den Schwerter Stadtwerken u.a. den Internetauftritt der Stadt betreut (www.schwerte.de) und mit Inhalten füllt, wird auf der Homepage immer versuchen aktuelle Informationen einzustellen.

Die Schwerter Ruhr Nachrichten sind Unterstützer dieses Wettbewerbs und stellen auch den 1. Preis. Ein Medienpartner, der in Schwerte mittlerweile viele Ideen durch Sponsoring begleitet, denn gute Konzepte bedürfen einer vernünftigen Umsetzung.

Bewerbungen sind ab sofort bis zum 1. August 2013 möglich.

Am Ende wird eine Jury die Auswahl der Teilnehmer treffen, von denen 6-8 Talente ihrem großen Auftritt entgegen fiebern können.

Schwerte, eine Stadt, die immer etwas zu bieten hat!

 

 

Gute Technik muss sein…

© Fotolia.com by WoGi

Es ging früher sicher auch ohne großes technisches Equipment, doch mittlerweile wissen wir es zu schätzen unsere Technik nach und nach ausgebaut zu haben.

So entstand endlich in den letzten Tagen unser eigenes Baukastensystem für die Moderationen und die begleitende Musik.

Das BP-System vereinfacht den Bühnenaufbau und ist überall schnell einsetzbar, so dass die Vorlaufszeiten ebenfalls kürzer werden. Kompatibel sein mit bereits vorhandenen Beschallungssystemen einer Veranstaltung, war ein weiterer Grund, uns neu bzw. anders aufzustellen.

 

© Fotolia.com by Picture Factory

  • Yamaha Mehrkanal-Mischer MG 166 CX
  • AKG Funkmikrofone
  • Shure Kabelmikrofone
  • 2 TB Hochleistungsfestplatte
  • gleich zwei T 61 Stage Laptops (… halten wirklich sehr viel aus…)
  • Bose L1 Compact plus Monitor
  • Zusatzbaustein große PA
  • 4 Mikrofonstative Easy Going
  • und alles was so an Kabeln und Adaptern für unsere musikalischen Gäste eventuell mal benötigt werden könnte…

Verbaut und vorverkabelt in nagelneuen Cases, schnell aufgebaut mittels variablem Doppelständerwerk, Schutzdeckel abgeschraubt, 230 V drauf und schon können das erste Wort und der erste Ton fallen.

Deutlich verkürzte Auf-u. Abbauzeiten, weniger Transportraum und mehr Effizienz werden dadurch erreicht. Der gute Ton gehört einfach zu einer einwandfreien Sprachverständlichkeit der Moderation.

Wir hören uns…

Bühnenprogramm PKF 2013 steht bereits…

© Fotolia.com by Foto K

Über den Jahreswechsel und die ersten drei Wochen des neuen Jahres, konnte das Bühnenteam des bekannten Schwerter Pannekaukenfestes erfolgreiche Vertragsabschlüsse mit den auftretenden Bands abschließen.

Wie eigentlich in jedem Jahr, auch diesmal wieder ein hartes Ringen um bezahlbare Gagen, da das Fest von Bürgern für Bürger ohne jeden öffentlichen Zuschuss organisiert und letztlich auch durchgeführt wird. Es ist eine tolle Leistung ALLER Mitwirkenden, die genau wissen, was das größte Volksfest der Stadt zu bieten hat und immer zahlreiche Gäste aus den Nachbarstädten anlockt.

Da bedarf es schon eines fairen Umgang von Seiten der Künstler und des Orga-Teams, denn sonst lassen sich fast 20 Stunden attraktives und abwechslungsreiches Programm nicht auf den Weg bringen.

Es bleibt nämlich weiter bei FREIEM EINTRITT!

© Fotolia.com by Doc Raabe

Am 14. und 15. September 2013, steht deshalb auch in diesem Jahr durch reine Ehrenamtsarbeit von vielen Helfern, dem 16. Pannekaukenfest in der Schwerter Hansestadt an der Ruhr nichts mehr im Wege.

Welche Musiker jeweils an den beiden Veranstaltungstagen unterhalten werden, wird im Laufe der nächsten Monate nach und nach veröffentlicht. Ein wenig Rätselraten und Spannung muss schon sein…

Unterstützen sie das Fest durch ihren Besuch, denn über ihren ganz persönlichen Verzehr auf dem Veranstaltungsgelände (Schwerter Marktplatz und direkt angrenzende Nebenflächen), kann sich so ein Mammutprogramm nur noch finanzieren.

Deshalb bitte schon jetzt die beiden Tage am zweiten Septemberwochenende im Kalander vormerken!

Die etwas andere Moderation…

Fotorechte Bernd Paulitschke Ruhr Nachrichten

Premiere für „BP“ überstanden! Erstmals in der Hallensprecherfunktion unterwegs und dann gleich ein Fußballturnier über zwei Tage, macht rundum 13 Stunden Moderation.

Das Verlesen der einzelnen Spieler der 10 teilnehmenden Mannschaften war dabei noch die einfache Variante.

Jede Mannschaft hatte sich vorher ein Torjingle ausgesucht und das sollte auf den Punkt beim Torschuss gespielt werden. „Übersicht behalten!“ – war angesagt, bloß nicht zu früh den Finger bewegen, denn dank neuem Player für solche Veranstaltungen kommt der Ton sofort…

106 Mal während der 20 Vorrundenspiele, drückte Lothar an der entscheidenden Stelle auf den Knopf und zog den Tonfader hoch und runter, während der Torschütze samt Rückennummer nach oftmals fragenden Blicken, wer es denn nun wirklich war, parallel vom „P“ über die Hallenboxen verkündet wurde.

Dazu wurde die letzte Minute mit „Wer hat an der Uhr gedreht?“ eingeleitet, um den Spielern akustisch zu signalisieren, jetzt muss das Runde aber noch schnell in das Eckige.

Konzentration ist sicher von Nöten, denn Trainer und Spieler merken jeden kleinen Fehler sofort und sind zur Stelle, denn schließlich geht es um den Stadtmeisterpokal in der Halle.

Fotorechte Bernd Paulitschke Ruhr Nachrichten

Es klappte und verdient wurde am Ende eines langen Fußballtages der Etus/ DJK Schwerte nach 15 Jahren Wartezeit neuer Hallenfußball-Stadtmeister, mit einem 3:1 gegen den ebenfalls gut aufspielenden SC Berchum/ Garenfeld.

Eine völlig neue, ganz andere Erfahrung und mit den bisherigen Veranstaltungsmoderationen nicht zu vergleichen.

 

Westfälische Rundschau-Klickbild © Fotolia.com by mhp

Ruhr Nachrichten-Klickbild © Fotolia.com by mhp

Seite 30 von 52« Erste...1020...2829303132...4050...Letzte »