So war es auf dem 4. Spekulatiusmarkt

Bereits zum vierten Mal hatten sich die “Nordlichter”, also die ansässigen Händler der Bahnhofstr., etwas einfallen lassen, um nicht nur die Schwerter Bürger in gemütlicher Atmosphäre zu unterhalten. Dazu gesellten sich weitere Gewerbetreibende aus der Stadt und von den Wochenmarktbeschickern. Das nicht unbedingt derart erwartete gute Wetter sorgte für einen Erfolg und alle Planungen und Mühen hatten sich wieder gelohnt, denn der Andrang war groß, insbesondere ab 13 Uhr, weil ab diesem Zeitpunkt auch die Geschäfte alle geöffnet hatten.

Von 11-18 Uhr war die Bahnhofstr. nur den Fußgängern gewidmet, so dass man mitten auf der sonst so befahrenen Straße nach Lust und Laune flanieren konnten. Auf der Lkw-Bühne der Fa. Risse, die in diesem Jahr direkt gegenüber dem Stadtpark stand, wurden Persönlichkeiten der Ruhrstadt durch das Moderatorenteam BP interviewt, die sich um verschiedenste Belange in Schwerte kümmern.

Sei es der Stadtsportverband, die Sparkasse, die Parteien, die SEG, ein Kochclub nur für Männer, Schichtwesen u. Hanseverein, Gewässerschutz u.v.a. mehr. Über den Tag verteilt wurde das blaue Band, der neu geplante Wasserlauf durch den Stadtpark entlang des Gehweges der Bahnhofstr. vorgestellt, denn 2010 sollen die Bauarbeiten bereits beginnen.

Vier der vormals acht Superstarbewerber erschienen ohne Gage ebenfalls auf der Bühne und präsentierten sich erneut dem Publikum aus Schwerte und den Nachbarstädten. Simone Wilke machte den Anfang, dann kam auch schon Schwertes neuer Superstar Vanessa & Band, gefolgt von der zweitplazierten Luisa Bahne und dem Duo MaNa aus Dortmund.

Dank der mitgereisten Profimusiker Stefan Käßner (Vocals / Gitarre), Matthias Möller (Percussion/ Cajon) sowie Hernry Listing (Gitarre), konnten viele Songs live performt werden.

Für Schwerte ein sicher neuer Weg, jungen Menschen und jung gebliebenen Künstlern ein Forum zu geben, Besucher einer Veranstaltung zu unterhalten. Der Erfolg schreit förmlich nach einer Wiederholung.

Die Schatztruhe, zu der aus über 100 gleichen Schlüsseln letztlich nur ein einziger passte, sorgte dafür, dass die Kinder nicht mehr den Bühnenaufgang räumen wollten, denn in der Kiste waren tolle Preise versteckt. Mehrere Kinder schafften es aber den richtigen Schlüssel auszusuchen und freuten sich über die vorgezogenen Weihnachtsgeschenke.

Spießbratenbrötchen, Currywurst, Pommes, Flammkuchen, Leckereien vom Bäcker, Glühwein, frischer Fisch, waren Garant für die die Gaumenfreuden der Besucher.

Der Lichtkünstler Jörg Rost hatte dazu den angedachten Verlauf des blauen Bandes mit Teelichtern und Strahlern illuminiert, so dass zur vorgerückten Stunde mit zunehmender Dunkelheit, immer mehr Menschen verweilten.

Die Technik wurde über den gesamten Tag von der Fa. Ralf Burzan aus Schwerte zur Verfügung gestellt.

Zufrieden konnte deshalb der Tag für alle Aktivisten aus dem Organisationsteam zu Ende gehen.

So war es beim Jahresfest der Schwerter Nachbarschichte

Am Samstagabend war es wieder soweit. Das beliebte Jahresfest aller Schwerter Nachbarschichte fand traditionell im großen Sall der Freitschützgastronomie statt. An großen runden Tischen, einladend gedeckt und mit stimmungsvollen Kerzenleuchtern versehen, nahmen etwa 170 Nachbarn der Ruhrstadt Platz.

Durch den Oberschichtmeister Ernst Kunert wurde um Punkt 19 Uhr das Fest mit einem persönlichen Grußwort und vor allen Dingen Dank an viele Förderer des Schichtwesens eröffnet. Dem Ehrenamt vieler Aktiven ist es letztlich zu verdanken, dass so eine Veranstaltung letztlich immer noch stattfinden kann. Ernst Kunert gab einen Rückblick auf das bisher abgelaufene Jahr, mit dem besonderen Höhepunkt des unerwartet erfolgreichen Pannekaukenfestes am 19. und 20. September.

Das Moderatorenteam BP übernahm im Anschluss die Führung des weiteren Abends durch das abwechslungsreiche Programm. Nach kurzer Übersicht, auf was die Gäste so alles gespannt sein dürfen, ging es zunächst an das reichhaltige Grünkohlbuffet, so dass alle für die kommenden Stunden gestärkt waren.

Dann kam es gegen 20:30 Uhr schon zu einem ersten Highlight.

Luisa Bahne, 2. Siegerin beim in diesem Jahr in Schwerte erstmals durchgeführten Talentwettbewerb SWDS ( Schwerte-Wählt-Den-Superstar ), betrat aufgeregt die Bühne. Erst 15 Jahre alt, aber schon mit eigenem, familiären Fanclub angereist. Begleitet durch BP, wurde das sicherlich verständliche Lampenfieber zumindest ein wenig genommen.

Applaus der Gäste brachte dann das Eis zum Schmelzen und Luisa präsentierte zwei Songs nach eigener Auswahl, die erkennen ließen, dass die Stadt sicher von diesem Mädchen auch weiterhin musikalisch im wahrsten Sinne des Wortes noch mehr hören wird.

Gegen 21 Uhr betraten Gerhard Hallen und Herbert Kluge die Bühne. Im Hausmeister-Outfit kam der ehemalige Beigeordnete und vormals verantwortliche Baudezernent H. Kluge daher. Grauer Kittel und die ja heute so neu-modernen Begrifflichkeiten erklärend. “Schichtmeister sind Sandwichmaster”, erklärte er dem amüsierten Publikum, während Gerhard Hallen uns allen mal erklärte, was es denn damit auf sich hat, wenn man von der Stadt etwas geschenkt bekommt. Dabei war die Kanalsanierung durch die SEG ein Schwerpunkt seiner einfach mal auf den Punkt gebrachten lokalen Anschauungsweise.

Danach zeigte das Jens Dreesmann Trio für die folgende Stunde, was an Unterhaltungsmusik möglich ist, um innerhalb von wenigen Minuten die Tanzfläche zu füllen. Jens Dreesmann, der aus Hennen kommt, Yvonne Beyer aus Werdohl und Uli Kramm aus Schwerte, hatten die richtige Songauswahl getroffen.

Nach diesem ersten Tanzblock war es dann so weit. Schwertes 1. Superstargewinner betrat in Begleitung von Stefan Käßner die Bühne. Vanessa Wurzel, 17 Jahre alt , Schülerin des Ruhrtal-Gymnasiums Schwerte, hatte sich beim Wettbewerb sicher verdient durchgesetzt. Das Moderatorenteam schilderte begeistert, was nach dem Gewinn denn bisher alles geschehen ist, denn es war eine Idee von BP, so einen Wettbewerb mal zu versuchen.

Vanessa war mittlerweile mehrere Tage im Tonstudio der berühmten Rockband AXXIS in Bergkamen und wird demnächst eine CD mit 6 wunderschönen Unpluggedversionen von bekannten Charthits auf den Markt bringen. Unter dem Namen – Vanessa & Band – wird dieser Tonträger zu haben sein, Songs die nur von der Gitarre und dem spanischen Cajon begleitet werden, welches durch den Schlagzeuger Matthias Möller gespielt wird.

Vanessa sang 4 Titel und hatte das Publikum auf ihrer Seite, Gänsehaut-Feeling pur, was auch dem Können von Stefan Käßner auf der Gitarre zu verdanken ist, denn er unterrichtet Vanessa auch in der Stimmausbildung. Ruhe herrschte im Saal, keine Unterhaltung an den Tischen, nur gespanntes Zuhören, denn jedem war klar, was Schwerte für junge Talente hat. Dies gilt es zu unterstützen, denn Vanessa & Band tragen zur Zeit alle Kosten für das CD-Projekt allein. Wer sich vorstellen kann, den schweren Weg zu unterstützen und selbstverständlich dann auch als Förderer auf dem CD-Cover erscheint, kann sich über unsere Homepage gerne melden, wir leiten alles direkt an die junge Band weiter.

Nach dem im Anschluss folgenden zweiten Tanzblock, erschien er dann wie gewohnt bestens vorbereitet auf der Bühne. Unverkennbar gekleidet, gab es einen viele Lacher verursachenden Rückblick auf das Geschehene durch den “Pannensmit”, mit dem Schwerpunkt der Bürgermeisterwahl. “Die Titelbewerber hatten doch alle ein eingebautes Navi” – erklärte er, führte weiter aus, dass die Kandidaten an jeder Stelle anzutreffen waren, wo wenigstens “drei Schwerter Bürger” zusammen standen. Es war ein nachvollziehbares Statement, wobei der “Pannensmit” immer deutliche Worte fand, so dass jeder Gast sofort verstand, wo er seine Spitzfindigkeiten platzierte, aber nie ohne den Respekt vor Personen aus dem Auge zu verlieren.

Im Anschluss war es Zeit für die Tombola mit Preisen im Gesamtwert von 1.400,- €. Der Hauptpreis war ein tolles Fahrrad der Fa. Markgraf aus Schwerte und die stolze neue Besitzerin drehte gleich ein parr Runden durch den Saal.

In gewohnt unterhaltender Weise wurde durch die Moderatoren jeder Preis an die Frau bzw. an den Mann gebracht, begleitet von den Empfehlungen, die oftmals für den einen oder anderen Lacher sorgten.

Danach durfte weiter getanzt werden bis weit nach Mitternacht und die Gäste hatten einen schönen Abend erlebt, der für das nächste Jahr sicher Grundlage für weitere Programmpunkte ist. Es wird weiter versucht die Schichte auch für junge Menschen interessant zu machen und so zur Mitarbeit in den verschiedensten ehrenamtlichen Gremien zu überzeugen.

Baltrusch-Photo

Christian BaltruschAuf Wunsch können sie ihre Veranstaltung von Christian Baltrusch fotografieren lassen.

Er ist nicht nur der Bruder von Lothar Baltrusch, nein, er ist auch ein versierter Fotograf:

“Ein Fotograf für jede Gelegenheit. Ob Hochzeiten, Parties aber auch Studioaufnahmen (Akt-, Schwangerschaft-, Babyaufnahmen), alles wird von ihm gern übernommen.”

Getränke Risse

Getränke Risse

© Getränke Risse

Unsere Veranstaltungsleiterin bei großen Events, wie z.B. Firmenfeiern, einfach dann, wenn alles perfekt geplant und abgestimmt sein muss!

Frau Risse hat ihren Firmensitz in Schwerte-Wandhofen, Strangstr. 1 und ist unter Tel.: 02304 – 122 18 telefonisch erreichbar.

Egal wie groß ihr Fest werden soll, für alle Fälle erfolgt eine individuelle Beratung durch Frau Risse und ihr Team. Die Rohrmeisterei – Industriedenkmal und Veranstaltungsstätte – in Schwerte, zählt dabei zu den langjährigen Kunden. Sie können die komplette Planung und Ausführung in die Hände von Frau Risse legen, die nicht nur die Getränkeversorgung für sie koordiniert, sondern auch das Essen und die musikalische Unterhaltung!!!

Firma Risse füllt auf !
Ob Ü-30 Partys, Stufenfeten oder Großveranstaltungen.
Ob private Gartenparty oder Straßen- und Schützenfeste.
Hier sind Sie richtig !

Getränke Risse – Ihr Partner für Gastronomie – Handel – Festveranstaltungen
…kompetent, innovativ und zuverlässig, wenn es um die Lieferung von Getränken geht.

Der eigene Fuhrpark mit einem speziellen Lkw, der sich als mobile Bühne umbauen lässt, ermöglicht Tramsporte im Umkreis bis 150 km vom Betriebsgelände in Schwerte.

Bereits 1971 gründete Ralf Risse den gleichnamigen Getränkefachgrosshandel in Schwerte an der Ruhr.
Das Unternehmen begann mit Handel von Getränken und entwickelte sich schnell als kompetenter Partner des Gastronomie- und Veranstaltungsgeschäftes. Seit 1990 wird das Unternehmen in zweiter Generation von seiner Tochter Susanne Risse geführt. Heute bietet Fa. Risse eine Menge Erfahrung, ein vielseitiges Leistungsspektrum und ein umschließendes Produktangebot. Die Stärke liegt in der Kontinuität des zuverlässigen Services eines modernen Unternehmens.

Beim Eventservice bekommen die Kunden das komplette Paket angeboten, von der gesamten Planung, Organisation und Durchführung der Veranstaltung.

Exklusive Ausstattung durch Zelte, Möbel, Porzellan, Besteck, Gläser, Dekorationsmaterialien sowie einem umfangreichen Netzwerk an musikalischer Technik, Bands, Einzelkünstler, Licht und natürlich dem BP Moderatorenteam.

Einfach mal anfragen … Eventplanung leicht gemacht !

Ihr 24 h -Getränke-u. Planungskontakt: 0171 – 5421351

Mr. Blue

Mr. Blue

© Schwerte-Moderation

Die drei Musiker präsentieren traditionelle amerikanische Musik mit den Elementen des Rhythm’n’Blues und verbinden sie nahtlos mit den Klassikern aus Country- und Rockabilly.

Noch nie haben wir drei Musiker getroffen, die so die Bühne rocken und das ohne großen technischen Aufwand. Unkomplizierte Jung`s, immer für einen Spaß zu haben und ganz nah am Publikum.

Frank: Vocals & Guitar – Ralf: Drums & Backingvocals- Uwe: Bass & Backingvocals

Ihr Kontakt: Frank  0177 / 7389718

Mail: info @ mrblue.de  (Leerzeichen ausfüllen)

Seite 46 von 47« Erste...102030...4344454647