„BP“ beim „Sup Peiter“, es war heiter…

Bildrechte BP-Foto Lothar Baltrusch-Heinrich Böckelühr-Jörg Przystow

Lothar- BM Heinrich Böckelühr- Jörg

Man könnte es auch Männerabend nennen, denn Frauen waren beim abendlichen Treffen am 28. Februar der Männer in Schwerte-Westhofen nicht erlaubt, aber sie gönnen ihren Männern dieses Treffen vor dem heißen Ofen.

„Sup Peiter“, eine Tradition im Dorf, blaue Hemden über der Hose getragen, dazu ein rotes Halstuch, so erkannten wir schnell die Aktiven in der Runde. „Ausrufen, Schräpper, Schräppeisen, Winngeld, Schrapp Tau, Mettwurstorden“- und noch viele andere Begriffe mehr, um deren Bedeutung wir erst in den langen Stunden in gemütlicher Runde bei reichlich Kaltschale, Pfefferpotthast, Gurken und Wurstbrötchen erfahren haben. Teils wurde Plattdeutsch gekürt, aber auch ins Hochdeutsche übersetzt.

Bildrechte BP-Bürgermeister Böckelühr vor dem heißen Ofen

Der Bürgermeister wird „abgeschrappt…“

Ein wenig Bargeld sollte man auch besser bei sich haben, denn alles was so im vergangenen Jahr an Veränderungen anstand, wie z.B. ein neues Dach, Vater oder Opa werden, Jubiläen, neues Haus usw., sind Gründe vom Schräpper vor den Glutofen zitiert zu werden. Dann entscheiden die Nahbers (Nachbarn), mit welchem Betrag so ein Ereignis denn abgegolten werden könnte. Alles bleibt aber im Rahmen, außer beim Bürgermeister der Stadt Schwerte Heinrich Böckelühr, der jedes Jahr zwischen den drei Nachbarschaften „Westeneicken, Ostenpote und Niederste“ wechseln muss, damit sein Geld möglichst in eine der drei Kassen fließt. Erhöhte Grundsteuern, Wiederwahl als Bürgermeister und ein falsch beschriftetes Hemd, summieren sich schnell zu einem doch hohen Betrag. Stadtwerkechef Michael Grüll ging es ähnlich, obwohl eine wohl falsche Recherche ihn zum Hausbesitzer in Westhofen gemacht hatte. Das wurde aber direkt vor dem Ofen geklärt.

Bildrechte BP-Musik mit Gaetano Milanese-Gregorio Greco u. Jörg Przystow

Musik beim Sup Peiter

Als musikalische Einlage gab es in diesem Jahr erstmals Unterhaltung mit Nachbar Gregorio Greco (Scheune in Wandhofen), der in Westhofen wohnt und sich Gaetano Milanese und einen Teil von BP als Unterstützung mitgebracht hatte. Doch auch das half gar nichts, alle kamen wir vor den Ofen und Lothar Baltrusch wurde gleich mit nach oben zitiert und musste ebenfalls schwitzen. Auch die Aussicht auf einen Bericht auf Antenne Unna eben über diesen doch etwas anderen Männerabend half nichts, Lothar musste blechen.

Bildrechte BP-Lothar-Bürgermeister Heinrich Böckelühr-Jörg

„Die 3 von der Tankstelle…oder wie auch immer…“

Die beiden BP-Moderatoren kamen aber noch glimpflich davon, obwohl der Bürgermeister noch mit Zwischenrufen versuchte die Summe zu erhöhen…

Es sei ihm verziehen…

Klick Ruhr Nachrichten

Klick Ruhr Nachrichten- Klickbild © Fotolia.com by Butch

 

 

 

 

 

Unsere Bildschnipsel:

Saal-web

Evangelisches Gemeindehaus Westhofen- Ort des Geschehens…

Bildrechte BP

Teller bereit-Pfefferpotthast kommt…

BM-Praktikant-web

Schräpperpraktikant Heinrich Böckelühr holt sich den Stadtwerkechef Michael Grüll vor den Ofen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.