Zum Weihnachtsfest 2020

Frohes Fest!

Ein kleines Gedicht, der Inhalt nicht nur vom kleinen Abständchen spricht…Ein Virus lebt seit ein paar Monaten mit uns im Land, nach langer Reise es dann doch auch leider nach Deutschland fand.

Was war das bis dahin doch für uns ein Leben, so immer schön nah beieinand, man auf vielen Veranstaltungen singend und applaudierend zusammenstand.

Oh Ho Ho Ho, das könnt ihr nicht mehr machen, sprach das Abständchen und befand, wir lassen das auch mal besser mit dem von Hand zu Hand.Freunde drücken, küssen, kuscheln, nichts sollte mehr sein und so blieben wir zur Sicherheit aller Mitmenschen einfach mal daheim.

Doch Christkinds Wunsch ist es immer gewesen, an Weihnachten sollt ihr alle wieder möglichst genesen.Familie treffen, Gans und Ente essen, vegetarisch und vegan oder was auch immer jeder mag, Heiligabend ist eben ein sehr besonderer Tag.

Nun lief das Jahr für uns alle ja nicht so schön und munter, dazu das kleine Abständchen machte ja unser kulturelles und privates Leben nicht mehr wirklich bunter.Schenkte uns ein Lockdown gleich zweimal, Mund-Nase-Schutz war dazu eine sicher gute Wahl.

Regeln wurden geschaffen, Verordnungen erlassen, da durften die verantwortlichen Entscheidungsträger schon mal durchaus bei den Pressekonferenzen erblassen.

Tauschen möchte man doch eher nicht, weitreichende Entscheidungen waren und sind des guten Politikers tägliche Pflicht.Abständchen hier, Maske da, überall war plötzlich diese Entfernung zwischen den Menschen eben nicht mehr nah.

Familie, Freund und Freundin, der Mensch den du liebst steht dir gegenüber und will dich mit einer warmen Umarmung herzen, doch mit den Regeln gilt es nicht zu scherzen.Einzelhandel, Gastronomie, Industrie und Kultur, alles plötzlich runter fuhr. Gelder sie kommen irgendwann, so dass man sich irgendwie über Wasser halten kann.

Doch wer zahlt am Ende der Pandemie, wird so viel Geld benötigt, wie bisher noch nie.Drum liebe Leut‘ da draußen, lasst Euch sagen, die Impfe kommt, vorbei ist es dann hoffentlich mit den täglichen Coronalagen.Gehet hin, ist nur ein kleiner Einstich und nicht schlimm, dahinter steckt tatsächlich Sinn.

Schätzt mehr die Dinge die wir hier in Deutschland haben, hört auf mit dem oftmals nicht angebrachtem klagen, schaut über den Tellerrand hinaus, in fernen Ländern sieht das nämlich alles sehr viel bescheidener aus.Haltet Euch jetzt an die weihnachtlichen Regeln, auch Silvester geht mal ohne Party und Knallerei, dafür sind wir Ende 2021 gesund und sicher bei schönen Treffen, Partys, Konzerten und noch viel mehr wieder live dabei.

Ho Ho Ho…Jörg Przystow

Gedanken zum Weihnachtsfest 2020

www.schwerte-moderation.de

www.klaska-buecher.de

Euch allen eine besinnliche, gesunde und schöne Weihnachtszeit! Sabine Deifuß & Jörg Przystow

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.