Blaulichter präsentierten sich mit großem Interesse der Bevölkerung

Es war ein sehr lange vorgeplanter Tag aller beteiligten Organisationen und deshalb musste es auch ein Erfolg werden.

Alle dem Bürger bekannten Verbände, wie das DRK, der MHD, das THW, die Feuerwehr, die DLRG, die Notfallseelsorge sowie die Polizei, zeigten sehr eindrucksvoll, was alles in sekundenschnelle geleistet werden kann.

Tauchunfall, Verkehrsunfall, Brand, verletzte Personen, medizinischer Notfall, kein Problem, die Retter sind bestens geschult und haben jede Lage im Griff. Je nach Einsatzentwicklung, kann alles Erforderliche per Funk nachgeordert werden, so dass die Versorgung von verletzten Menschen oder die schnelle Brandbekämpfung 24 Stunden an 365 Tagen gewährleistet ist.

Gleiches gilt für Katastrophen, die das Technische Hilfswerk (THW) mit umfangreicher Ausrüstung meistern kann, aber auch die Wasserretter sind in ihrem Element, wenn es gilt Menschenleben an unseren Flüssen zu schützen oder im Unglücksfall zu bergen. Dazu dann noch der freiwiliige Dienst in vielen Urlaubsorten der Nord-u. Ostsee.

Respekt dafür!

Lothar Baltrusch unterstützte ohne einen Cent Gage diesen Tag der Retter und war über viele Stunden verbindendes Glied zwischen allen Organisationen. Viele Fragen der Bürger erhielten so eine Antwort und einmal mehr wurde klar, dass die ehrenamtlich Tätigen eigentlich nicht genung von der Gesellschaft gewürdigt werden, denn egal in welcher Organisation es auch ist, alle haben einen „normalen Beruf“ und opfern ihre Freizeit für unser Wohl!

Nachwuchssorgen haben dabei ALLE, weshalb es wichtig ist, dass sie ihre Kinder animieren sich, je nach Interessenlage, einfach mal bei den Jugendabteilungen zu informieren.

MITMACHEN, Spaß in der Gemeinschaft erleben und dabei noch anderen Menschen in Notsituationen helfen!!!

 

Klickbilder © Fotolia.com by mhp (Presse) und djdarkflower (Kamera)

Ruhr Nachrichten

Westfälische Rundschau

 

Klick zur BP- Fotostrecke…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.