Stadtmedaillenverleihung für engagierte Schwerter Bürger

Foto "BP"

Moderation „BP

Es war ein schöner Abend, denn das Ehrenamt erhielt seine Würdigung. Menschen, die oftmals im Stillen über Jahrzehnte für einen Verein, eine Organisation und und und… unterwegs sind, um am Ende u.a. sehr hohe Geldbeträge zu spenden, oder einfach sich durch ihre ganz persönliche Arbeitsleistung um etwas in der Hansestadt an der Ruhr oder auf der ganzen Welt kümmern, erhielten nach Vorschlag von Bürgern der Stadt die zweithöchste Auszeichnung, die Stadtmedaille. Ein würdiger Rahmen wurde in der Katholischen Akademie geschaffen, mit Blumen geschmückte Tische und musikalischer Untermalung des „Bamemi Sango Ya Yesu“– Chores aus Schwerte sowie Mr. Soulman Theo Spanke.

Foto "BP"

Chor „Bamemi Sango Ya Yesu“

Schöner konnte die Veranstaltung nicht ablaufen, denn jeder zu ehrende Schwerter, bekam auch eine ganz persönliche Laudatio durch verschiedene Laudatoren (Angelika Schröder, Rudolf Pohl, Dietmar Zitzelsberger, Marco Kordt und Hans-Dieter Degwer).

Unser Moderatorenteam hatte dann zu jedem Laudator eine kleine persönliche Vorgeschichte, so dass immer ein nahtloser Übergang zwischen den Ehrungen durch Bürgermeister Böckelühr und seinen beiden Vertretern Frau Meise und Herrn Paul gegeben war.

Geehrt wurden und somit neue Träger der Stadtmedaille 2014 sind:

Für weitere Informationen klicken Sie bitte auf die Portale „Blickwinkel-Schwerte.de“ und „Ruhr Nachrichten Schwerte“.

Fotolia_Fotosymbol-150

Klick zur Bilderstrecke der Ruhr Nachrichten!

Klick Blickwinkel-Schwerte.de

Klick Ruhr Nachrichten Schwerte

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Infobilder © Fotolia.com by mhp (Presse) by djdarkflower (Kamera)

2500 Gäste kamen in die Westfalenhalle

Volle Westfalenhalle-Foto "BP"

© Schwerte-Moderation

Wir konnten es alle eigentlich nicht glauben, als schon recht früh die Gäste, die noch keine Eintrittskarte hatten, vor dem Ticketschalter der Abendkasse im Bereich des Westfalenhalleneingangs standen. Schnell musste noch mehr Wechselgeld organisiert werden, denn auf diesen Zustrom hatten wir vorher zwar gehofft, doch ob er auch wirklich eintreten würde, blieb abzuwarten.

20 Jahre „Undercover Crew“ lockte zahlreiche Fans nach Dortmund und so füllte sich die Halle ab 19 Uhr zusehends. Seit 10 Uhr am Samstagmorgen rackerten die Bühnen-Licht-und Tontechniker, Aufbau des Catering, Organisation der Garderobenbereiche, Abstimmung mit dem Hallenpersonal, dem Sicherheitsunternehmen usw., hier und da noch ein wenig die Stellschraube drehen, so dass pünktlich um 20 Uhr Showtime war.

"Fighting Spirits"-Foto BP

© Schwerte-Moderation

Zunächst verzauberten die „Fighting Spirits“ die rappelvolle Halle mit ihrer Musik. Kennt man den oftmals sehr schweren gesundheitlichen Hintergrund einiger Chormitglieder, weiß man den Auftritt gleich um so mehr zu schätzen. Kräftiger Applaus und Zugaberufe gleich beim Supportact, wer hätte das gedacht?

Dann wurde die Halle stockdunkel, Nebel zog auf, ein einsamer Schlagzeuger drehte auf der 21 x 10 Meter großen Bühne seine Runden und hielt mit einem Fernglas Ausschau ins Hallenrund.

Er sah 2500 Jubiläumsgäste und mit einem donnernden Intro kamen die anderen Bandmitglieder nach und nach auf die Bühne. Fontänen sprühten am Bühnenrand in die Höhe und ab dem ersten Takt klatschte die gesamte Halle gleich mit.

Song um Song reihte sich an diese erstklassige Partystimmung, keine Pause, es wurde durchgespielt und nach 2 1/2 Stunden übernahm nach einem Bandabgang in weißen Bademänteln DJ Hans Arno Röber die Feiergemeinde, während die „UCC-ler“ am Getränkestand Freibier zapften und mit den jahrelangen Fans feierte.

Der Verein „Kinderlachen e.V.“ kann sich demnächst auf einen Scheck freuen, denn die Band verzichtet auf ihre Gage und spendet den Erlös dieser sicher noch lange in Erinnerung bleibenden „Mission Größenwahn“ (Titel der Show).

BP unterstützte mit Jörg den gesamten Tag bis um 2 Uhr am Sonntagmorgen und übernahm die Projektleitung, die zugegeben, eine Herausforderung war.

Man sieht mal wieder, MACHEN und nicht nur QUATSCHEN, geht immer weiter für den guten Zweck…

Fotolia_Presse_200

Klick zum Video der Ruhr Nachrichten Dortmund!- © Fotolia.com by Butch

 

 

 

 

Produktionsleitung 20 Jahre Undercover Crew oder auch „UCC“

Am 1. November 2014 darf kräftig gefeiert werden, denn 20 Jahre stehen sie dann gemeinsam auf der Bühne. Die Undercover Crew, kurz „UCC“, geht es gleich mächtig an und hat sich die Westfalenhalle in Dortmund als den für diesen Anlass passenden Ort ausgewählt.

Plakat Undercover Crew 20 Jahre "On Stage"Größenwahn? Nein! Die Bandmitglieder sind allesamt nette Typen, bodenständig, passen in die Welt und möchten einfach mit den Fans, der Familie und ganz vielen Freunden diesen Tag feiern.

Unterstützt werden sie dabei von den „Fighting Spirits“ aus Düsseldorf und „DJ Hans Arno Röber“.

Da für diese umfangreiche Show eine Produktionsleitung benötigt wurde, kam die Anfrage an Jörg aus dem Moderatorenteam BP. Er wird versuchen über die vielen Stunden alles das zu regeln und zu organisieren, was für eine schöne Jubiläums-Geburtstagsparty benötigt wird und es soll auch kleine Moderationseinlagen geben…

BP-Pressebild-Joerg-Przystow- Fotograf Oscar Neubauer (RN)Ab 19 Uhr ist Einlass in die Westfalenhalle, aber alle Helfer werden bereits am frühen Samstagmorgen mit dem Aufbau beginnen, damit passend zur Showtime um 20 Uhr die Halle gerockt werden kann.

Ein gemeinsames Lied werden die „UCC-ler“ mit den „Fighting Spirits“ präsentieren und da es schon eine geheime Kostprobe gab…mehr soll aber an dieser Stelle noch nicht verraten werden, können sich die Gäste auf feinste Musik und einen lebensnahen Songtext freuen.

Ein Feiertag muss nicht langweilig sein, deshalb auf nach Dortmund, rein in die Westfalenhalle und dann feiern bis zum nächsten Morgen,

Übrigens: Tanzen ist ausdrücklich erwünscht! Deshalb schnell sein und noch Karten sichern!

Der Erlös ist für den Verein Kinderlachen e.V. bestimmt!!!

Klick zum Infoflyer!

Ruhr Nachrichten v. 28.10.2014 mit Kartenverlosung

Ruhr Nachrichten v. 28.10.2014 mit Kartenverlosung

„Ringo-Show“ immer eine gute Veranstaltungseinlage…

"Ringo Show"- Bildrechte BP Moderation-Foto Karsten Kloss„Ringo Eisenherz“ (Gesangszebra), „Dr. G. Punkt“ (Tastendrücker), „Schwester Uschi“ (Saitenzupfer) und „Michael G. Roove“ (Schlagmann), vier Namen die für puren Spaß stehen, denn wenn die Playbackshow mit LIVE-Gesang startet, ist vom ersten Song an für beste Stimmung gesorgt.

Nur die alt bekannten Deutschen Hits hat die skurrile und gleichzeitig völlig durchgeknallte Band dabei, immer sofort an den selbst kreierten Kostümen zu erkennen.

Schnell werden Ihre Gäste mit in die Show integriert, wenn „Ringo“ ins Publikum geht und „Vollkontakt“ sucht. Verstecken hilft da überhaupt nicht, denn es geht darum gemeinsam Spaß zu haben.

Ringo-Show-Bildrechte BP Moderation-Foto Karsten Kloß

„Schwester Uschi“ kämpft seit Jahren mit ihrem starken Haar-und Bartwuchs und leitet das rezeptfreie Sprechzimmer ihres Medizinmannes „Dr. G. Punkt“, der seine eigenen Behandlungsmethoden hat, fern jeder Schulmedizin…

Doch in ihm schlummert noch ein Lederhosenträger und wenn der Mond am höchsten steht…- Na, Sie wissen schon…

Ringo Show-Bildrechte Bp Moderation-Foto Karsten Kloß"Ringo Show"-Bildrechte BP Moderation-Foto Karsten Kloß„Ringo Eisenherz“ wurde mal vom Doktor behandelt und so lernte man sich kennen und es ist eine Art Therapie, wenn sie gemeinsam die Bühne rocken. „Michael G. Roove“, muss auf jedem ihm sich bietenden Gegenstand trommeln was das Zeug hält und auch er suchte die besondere ärztliche Betreuung des charismatischen „Dr. G. Punkt“, nachdem er vor Jahren in der Nacht erwachte und mit seinen Trommelstöcken sein Kopfkissen lüftete. Schnell war klar, auch der Schlagmann der Band war gefunden und so trommelt und trommelt Michael weiter und weiter, selbst auf der Rückfahrt im Tourbus und nervt den Rest der freigelassenen Therapiegruppe.

"Ringo Show"-Bildrecte BP Moderation-Foto Karsten KloßAuszug aus dem Programm:

  • Ich bau dir ein Schloss
  • Ein Stern
  • Joana
  • 1000x berührt
  • Schatzi, schenk mir ein Foto
  • Skandal im Sperrbezirk
  • König von Deutschland
  • 17 Jahr
  • Dschingis Kahn
  • Alice
  • Im Wagen vor mir
  • Anita-Willenlos
  • Westerland
  • Über den Wolken
  • Verdammt lang her
  • Viva Colonia
  • My Way
  • New York, New York
  • Ich war noch niemals in…
  • Hände zum Himmel
  • Griechischer Wein
  • Ein Bett im Kornfeld
  • Eine neue Liebe ist wie ein…
  • Anton aus Tirol
  • I sing a Lied für…“- u.v.w. Songs mehr, hat die Stimmungstruppe drauf…

"Dr. G. Punkt und Michael G. Roove"

"Dr. G. Punkt""Michael G. Roove"Technische Anforderungen:

Die Band reist mit allen Instrumenten an und ist vorverkabelt, so dass kein Anschluss an eine vorhandene Beschallungsanlage von Nöten ist.

Mikrofonie:

Es werden 1 Funkmikrofon und 3 kabelgebundene Mikrofone auf Stativen benötigt (Stative können bei Bedarf auch mitgebracht werden). Die kabelgebundenen Mikrofone können natürlich auch durch Funkstrecken ersetzt werden.

Laptop/ iPad-Anschluss:

Es wird ein Zugang ( Cinch oder Klinke -rot/weiß- ) auf die vorhandene Beschallungsanlage benötigt. Störungsfreier Ablauf ist durch Verwendung von DI- Boxen gewährleistet.

Umkleidemöglichkeit:

Es wird ein Raum benötigt, in dem sich die Band umziehen und kurz vorbereiten kann.

"Ringo Show"Buchungsmöglichkeiten:

30 Minuten oder 60 Minuten Show

Kontakt:

Ringoshow(at)email.de

Neues Videomaterial wird in den nächsten Tagen ONLINE gestellt!

Oktoberfeststimmung trotzt dem Regen…6.000,- € für das Elsebad

L. Baltrusch-Heinrich Böckelühr-Ralf Grobe-Margret Wilkes-Jürgen Tekhaus-J. Przystow

Foto Blickwinkel-Schwerte.de

Die Wiesn hätte auch gut im Elsebad stattfinden können, denn Getränke Risse hatte die Rasenfläche, auf der im Sommer sonst zahlreiche Badegäste liegen und das wunderschöne Bürgerbad genießen, komplett mit Großschirmen überdacht und die Ausstattung darunter und drum herum, lies an nichts fehlen, was zu einem ordentlichen Oktoberfest gehört.

Dazu viel kulinarische Gaumenfreuden und natürlich Gerstensaft in Krügen, wie es sich eben gehört, wenn die GWG Schwerte mit ihren Mietern und allen Freunden der Gemeinnützigen Wohnungsbaugenossenschaft feiert. Bürgermeister Heinrich Böckelühr eröffnete mit einem kräftigen Schluck aus einem Maßkrug gemeinsam mit Margret Wilkes (Aufsichtsratsvorsitzende), Jürgen Tekhaus und Ralf Grobe (Vorstand/ Geschäftsführer) mit einem „O zapft is!“ – das Fest.

Schwertes "S.T.A.R. 2014" Helen DeifußNur eben der Himmel spielte teilweise nicht mit und so kam von dort oben reichlich runter, obwohl die Schwimmbecken doch noch randvoll mit Wasser waren. Das tat der Stimmung aber keinen Abbruch und so verzauberte zunächst Schwertes neuer „S.T.A.R.“ Helen Deifuß mit mehreren Liedern die Gäste. Mit ihren 15 Jahren (Klick Video Ruhr Nachrichten) verstand sie es gefühlvolle Songs mit flotterer Musik zu kombinieren, so dass ihr Auftritt eine schöne Steigerung hatte.

Lucia Carogioiello-Bildrechte BPDanach betrat Lucia Carogioiello die Bühne. Sie hatte ebenfalls beim Talentwettbewerb im Rahmen des Pannekaukenfestes teilgenommen und den 3. Platz gelegt. Lucia hatte sich u.a. mehrere Songs von Helene Fischer ausgesucht und brachte damit sofort die geladenen Gäste in beste Stimmung.

"Horst-Schlämmar"- Bildrechte BP„Horst Schlämmar“, in diesem Fall aus der Nähe von „Fröndenbroich“, begab sich gleich mitten ins Publikum, scherzte und flirtete natürlich mit der ein oder anderen Dame und auch er sang Lieder, die zum Mitsingen einluden.

Undercovercrew-Bildrechte BPUm 19 Uhr dann der musikilische Höhepunkt für die Gäste. Die „Undercover Crew“ betrat die Bühne und fand gleich einen klasse Einstieg in das Thema der Veranstaltung. Festzeltmucke war angesagt, aber nach der ersten Pause spielten die 5 Musiker und ihre Sängerin die bekannten Hits aller Zeiten und da musste man mitmachen, auch wenn es immer stärker von oben tropfte.

Auch wenn das Wetter beim 2. Oktoberfest der GWG nicht mitspielen wollte, war es dennoch ein tolles Fest für alle Mieter, deren Freunde und der weiteren geladenen Ehrengäste, Strohballenwettlauf und Verlosung einer Reise inclusive.

Allen Helfern, die teilweise bei Dauerregen auf-und abgebaut haben, um dieses Fest möglich zu machen, gilt zum Abschluss ein ganz besonderes DANKE SCHÖN!

Hier noch ein Zusammenschnitt von Helens Gesangskunst (Video von Detlef Sauerborn/ a.v.t. GmbH):

 

Klick Blickwinkel Schwerte!

 

 

 

 

Am Donnerstag, 25.09.2014, konnte die GWG einen Scheck über 6.000,- € an das Team des Elsebades übergeben.

Ein warmer Geldsegen nach einer durchwachsenen Badesaison und das Bürgerbad wird mit dem Betrag sicher wieder weitere schöne Dinge auf den Weg bringen bzw. überhaupt auch mit diesem Geld die notwendigen Arbeiten zur Betriebs-und Instanderhaltung vornehmen können.